Projekt Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)

Ziel

Beratung und Schulung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM). - Seit mehreren Jahren bietet der DSGV seinen Mitarbeitern ein BEM an. Die handelnden Akteure im BEM haben zwischenzeitlich gewechselt. Es galt, alle mit dem BEM befassten Personen noch einmal auf den aktuellen Wissensstand zu bringen und Ansatzpunkte für eine Optimierung des angewandten Verfahrens herauszuarbeiten.

Umsetzung

SKOLAMED hat für die DSGV mit folgenden Inhalten ein erfahrungsbasiertes BEM-Seminar durchgeführt:

- Ziele, Nutzen und Kernpunkte des BEM, Rechtliche Rahmenbedingungen

- Mögliche Maßnahmen im BEM Verfahren

- Beteiligte Personen / Stellen

- Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung und Ablauf des BEM-Verfahrens

- Kommunikative und psychologische Faktoren des Gelingens

- Best-Practice Beispiele / Fallbesprechungen und Diskussion

Ergebnis und Zielerreichung

- Es gelang, das BEM im DSGV nochmals unternehmenspolitisch eindeutig zu positionieren.

- Es wurden die Rollen und ggf. auch daraus resultierenden Konflikte herausgearbeitet und Ansätze für deren Lösung erarbeitet.

- Es wurden ergänzende Finanzierungsmöglichkeiten angesprochen und detailliert. Sie werden ggf. zu finanziellen Entlastungen des Arbeitgebers führen.

- Es gelang, im Nachgang zur Schulung bei den Mitarbeitern für das Thema zu werben und durch Unwissenheit bedingte Ängste abzubauen. 

Kundenmeinung

Mit SKOLAMED haben wir einen absolut professionellen Partner gefunden, der punktgenau auf unsere Bedürfnisse eingegangen ist. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen wurden gleichermaßen berücksichtigt. Der hohe Praxisbezug und die Erfahrungen aus der Beratung zahlreicher anderer Unternehmen kamen uns zugute. Gerne möchten wir uns für die professionelle Unterstützung durch SKOLAMED bedanken.

Reiner Hardt, Gesamtbetriebsratsvorsitzender
Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Berlin