Projekt BGM - Prozessberatung

Ziel

Die Rheinbahn AG als Nahverkehrsunternehmen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf mit ca. 2.800 Mitarbeitern möchte ein systematisches Betriebliches Gesundheitsmanagement aufbauen. Wunsch der Unternehmensleitung war es, die Führungskräfte für das Thema BGM bei der Rheinbahn AG zu gewinnen und einzubinden. Gemeinsam mit den Führungskräften sollten die Ziele und Vorgehensweisen für ein BGM festgelegt werden, um Akzeptanz und Nachhaltigkeit für die betriebliche Gesundheitsarbeit zu erzeugen.

Umsetzung

SKOLAMED hat  einen BGM-Commitment- Workshop durchgeführt. Neben theoretischem Input zum BGMund unabdingbarer Voraussetzungen zum Aufbau einer systematischen Vorgehensweise wurden durch die Teilnehmer 3 zentrale Fragestellungen in Form von Gruppenarbeiten und moderierten Diskussionen bearbeitet.

- Was bedeutet „Mitarbeitergesundheit“ bei der Rheinbahn AG?

- Welche konkreten Ziele möchten wir mit einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement erreichen?

- Wie soll die weitere Vorgehensweise im Rahmen des BGM bei der Rheinbahn AG aussehen?

Mit der Durchführung des BGM-Commitment Workshops wurden unter Beteiligung des Vorstandes und der Führungskräfte der Rheinbahn AG die Grundzüge eines BGM dargestellt. Es konnte zunächst ein einheitliches Gesundheitsverständnis entwickelt werden. Erweiternd wurden ganz konkrete Ziele für ein BGM bei der Rheinbahn AG definiert und die weitere Vorgehensweise in Form einer Projektskizze fixiert. Alle Ergebnisse wurden dokumentiert. Die Ergebnisse dieses Workshops waren dann im Folgeprozess Grundlage für das Verfassen der BGM Unternehmensleitlinien.

Kundenmeinung

„Zu Beginn des Aufbaus unseres Gesundheitsmanagements  war es wichtig, zunächst ein Commitment  bei den Führungskräften für dieses Thema zu erzeugen. Im Rahmen eines SKOLAMED - BGM Workshops haben wir gemeinsam mit Führungskräften und unter Beteiligung des Vorstandes die Ziele und die Vorgehensweisen für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Rheinbahn AG erarbeitet. Das Arbeitsergebnis war dann Grundlage für das Verfassen von Leitlinien zum Thema BGM in unserem Hause. Durch die professionelle Begleitung seitens SKOLAMED war es möglich, ein einheitliches Gesundheitsverständnis zu erzeugen und eine fundierte Grundlage für unseren weiteren BGM Prozess zu legen. Wir sagen Danke für die kompetente Unterstützung.“

Klaus Klar, Vorstand und Arbeitsdirektor
Dietmar Stoffels, Leitung Personalstrategie und -entwicklung
Silke Häßler, Projektleitung BGM
Rheinbahn AG, Düsseldorf